Warum Ideenmanagement?

Warum Ideenmanagement?

Die Frage "Warum Ideenmanagement" beantwortet sich durch den Verweis auf die Historie aller erfolgreichen Unternehmen. Nur durch laufende Weiterentwicklung können Wettbewerbsvorteile erhalten und ausgebaut werden. Diese Entwicklungen werden durch Ideen der eigenen Mitarbeiter und Kunden ermöglicht.

Die Frage "Warum Ideenmanagement" beantwortet sich durch den Verweis auf die Historie aller erfolgreichen Unternehmen. Nur durch laufende Weiterentwicklung können Wettbewerbsvorteile erhalten und ausgebaut werden. Diese Entwicklungen werden durch Ideen der eigenen Mitarbeiter und Kunden ermöglicht.

Warum brauchen Unternehmen Ideenmanagement?

Es gibt viele gute Gründe für ein ausgefeiltes Ideenmanagement. Neben der Motivation der Mitarbeiter Dinge im Unternehme zu verändern ist die Schaffung von Wettbewerbsvorteilen entscheidend. Durch die Ideen von Mitarbeitern und Kunden können Kosten gesenkt werden. Um den Prozess zwischen Idee und Umsetzung zu verkürzen ist der Einsatz einer Software für das Ideenmanagement ratsam. Lesen Sie hier, warum sich Ideenmanagement lohnt.

Warum gibt es Ideenmanagement?

Die Auswahl unserer Referenzen beweist, dass auch große Firmen auf ein Ideenmanagement setzen. Je mehr Mitarbeiter eine Firma hat, desto dringender wird der Einsatz eines Ideenmanagement. Nur so versanden Ideen nicht einfach, sondern werden auch wirklich zeitnah umgesetzt. So werden bei der Planung des Ideenmanagements Verantwortlichkeiten definiert und Rollen zugewiesen. Wer evaluiert die Idee und wer entscheidet? Wie erfährt der Mitarbeiter den Status seiner Idee und was passiert, wenn die Idee wirklich umgesetzt wird und entscheidend zu Erhalt des Wettbewerbvorteils beiträgt? Diese Fragen können aber einer Mitarbeiteranzahl von 30 Mitarbeitern nicht mehr zufriedenstellend mit Programmen wie Excel, Outlook oder dem "schwarzen Brett" gelöst werden.

Warum gibt es Ideenmanagement?

Die Auswahl unserer Referenzen beweist, dass auch große Firmen auf ein Ideenmanagement setzen. Je mehr Mitarbeiter eine Firma hat, desto dringender wird der Einsatz eines Ideenmanagement. Nur so versanden Ideen nicht einfach, sondern werden auch wirklich zeitnah umgesetzt. So werden bei der Planung des Ideenmanagements Verantwortlichkeiten definiert und Rollen zugewiesen. Wer evaluiert die Idee und wer entscheidet? Wie erfährt der Mitarbeiter den Status seiner Idee und was passiert, wenn die Idee wirklich umgesetzt wird und entscheidend zu Erhalt des Wettbewerbvorteils beiträgt? Diese Fragen können aber einer Mitarbeiteranzahl von 30 Mitarbeitern nicht mehr zufriedenstellend mit Programmen wie Excel, Outlook oder dem "schwarzen Brett" gelöst werden.

Eine Auswahl unserer Kunden

„trideo®5, die Brainstorm Ideenmanagement Software erfüllt alle Kriterien für eine Anwenderfreundliche Software und ist dabei so flexibel, dass Anpassungen mit geringem Aufwand realisiert werden können.“

Karl-Josef Mahlberg, Ideenmanager der ZF Koblenz

„trideo®5, die Brainstorm Ideenmanagement Software erfüllt alle Kriterien für eine Anwenderfreundliche Software und ist dabei so flexibel, dass Anpassungen mit geringem Aufwand realisiert werden können.“

Karl-Josef Mahlberg, Ideenmanager der ZF Koblenz