Das 2-Minuten Video-Tutorial rund ums Ideenmanagement: Teil 4

Das 2-Minuten Video-Tutorial rund ums Ideenmanagement: Teil 4


Kleinstvorschläge: Lohnt sich hierfür ein Prozess?


Video über YouTube ansehen
4_Kleinstvorschläge_Prozess

Transkription: Matthias Müller, Brainstorm München: 2 Minuten Weisheiten zum Thema Ideenmanagement.

Heute der Prozess für Kleinstvorschläge.

Hier ist die Frage, ob Kleinstvorschläge überhaupt über einen Prozess geleitet und organisiert werden sollen. Viele Firmen machen das nicht, vergeben sich damit aber eine Chance, Mitarbeiter dazu zu erziehen, mit offenen Augen durchs Unternehmen zu gehen. Zum einen führt der Prozess dazu, dass Mitarbeiter aufmerksam sind, ob jetzt eine Glühbirne kaputt ist, ob eine Stolper-Schwelle in irgendeinem Gang ist oder so etwas. Was viele bemerken, aber einfach keiner an die entsprechende Stelle weitergibt.

Nun kann natürlich das Ideenmanagement, und dieser Bereich würde zu dem Bereich betriebliches Vorschlagswesen gehören (BVW-Prozess), nicht solche Kleinstvorschläge vom Ideenmanager, von den Ideenmanagern von einem Gremium oder so etwas behandeln lassen. Das heißt, hier muss der Prozess anders, viel einfacher, viel schlanker ausschauen.

Insofern kann man so einen Prozess so organisieren, dass verschiedene Bereiche im Unternehmen dafür definiert werden. Das ist die Haustechnik, das ist IT, das ist der Bereich Arbeitssicherheit, das ist der Bereich Umweltschutz und und und. Hinter jedem dieser Prozesse ist ein Ansprechpartner hinterlegt oder ein Bereich. Und immer wenn so eine Idee, so ein Vorschlag eingegeben wird oder angekündigt oder angemeldet wird, geht dieser Vorschlag direkt zu den Personen, die dafür verantwortlich sind.

Die Personen prüfen diesen Vorschlag, und wenn es das Auswechseln einer Glühbirne auf der Gästetoilette ist oder sonst etwas, prüfen diesen Vorschlag, erledigen ihn und der Einreicher bekommt dafür eine Anerkennung in Form von einem Punkt. Das muss noch nicht einmal ein geldwerter Vorteil sein. Aber mit so einem schlanken Prozess führt man zwei Dinge im Unternehmen ein: Erstens, es werden solche Fehler sehr schnell behoben und zweitens, was viel wichtiger ist, Mitarbeiter werden dazu erzogen, aufmerksam durchs Unternehmen zu gehen. Was allen Mitarbeitern und dem Unternehmen, wenn es um richtige Verbesserungsvorschläge geht, zugutekommt.

So viel zum Thema Kleinstvorschläge im Unternehmen organisieren - Matthias Müller, Brainstorm München.

Studie der Universität Magdeburg. Vergleich der besten Ideenmanagement Softwarelösungen.

Jetzt runterladen

Termin vereinbaren

Wenn Sie noch Fragen haben, dann vereinbaren Sie jetzt online einen unverbindlichen Gesprächstermin mit uns.

Jetzt Termin auswählen

Ihr Projekt

Eingefahrene Strukturen zu verändern und Betriebsblindheit aufzulösen erfordert den Blick von außen.

Termin vereinbaren